Hypothekenzinsen ohne Eigenkapital

Gute Hypothekenzinsen ohne Eigenkapital

Die Baufinanzierung ohne Eigenkapital wird mittlerweile von nahezu allen Banken angeboten. So können sich Familien ihren Traum vom Eigenheim auch ohne Erspartes erfüllen und schon bald in die eigenen vier Wände einziehen. Zu beachten ist jedoch, dass viele Institute bei Vollfinanzierungen Preisaufschläge auf die Hypothekenzinsen erheben, deren Höhe sich nach der Bonität der Kreditnehmer orientiert. Wie hoch diese Aufschläge sind und welche Mehrkosten bei einer 100%-Finanzierung anfallen, kann individuell berechnet werden. Ein Vergleich verschiedener Angebote hinsichtlich der Kosten hilft zudem, die beste Finanzierung zum günstigsten Preis zu finden. 



Ohne Eigenkapital finanzieren
Noch vor einigen Jahren war für viele Banken klar, dass eine Baufinanzierung nur dann genehmigt werden kann, wenn einige der anfallenden Kosten aus Eigenkapital bezahlt werden können. Als Richtgröße galt ein Wert von 20 Prozent. Für viele junge Familien war es daher unmöglich, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen, denn das Ansparen kostete viel Zeit. Durch eine Änderung der Geschäftspolitik der Institute verzichten zahlreiche Banken nun auf das notwendige Eigenkapital und bieten die Baufinanzierung zu 100 Prozent. Das bedeutet, dass alle anfallenden Kosten, bei Bedarf sogar zusätzlich Notar- und Grundbuchkosten, von der Bank finanziert werden. Man spricht in diesem Zusammenhang daher auch oft von einer Vollfinanzierung. Um diese nutzen zu können, sollten allerdings einige Voraussetzungen erfüllt werden:

- festes und gesichertes Einkommen

- werthaltige Immobilie



Wichtigste Voraussetzung für die Baufinanzierung ohne Eigenkapital ist das monatliche Einkommen, dass der Familie zur Verfügung steht. Dieses muss ausreichend sein, die bei einer Vollfinanzierung doch recht hohe Rate zu tragen und gleichzeitig die Familie zu ernähren. Auch die Bildung von Rücklagen muss möglich sein, denn andernfalls könnte eine Finanzierung schnell an ihre Grenzen stoßen. 



Höhere Hypothekenzinsen bei Vollfinanzierung


Kunden, die eine 100%-Finanzierung für ihr Eigenheim wünschen, müssen dem Fachartikel auf baufinanzierungvergleich.eu genau überprüfen, bei welcher Bank der Abschluss erfolgt. Wie auch bei klassischen Baufinanzierungen unterscheiden sich die Hypothekenzinsen zum Teil erheblich. Dieser Effekt wird noch dadurch verstärkt, dass viele Institute bei Finanzierungen ohne Eigenkapital Zinsaufschläge erheben. Wie hoch diese sind, muss individuell anhand der Kundenbonität berechnet werden. Dabei gilt, dass die Aufschläge umso höher sind, je schlechter die Bonität bewertet wird. Daher ist es wichtig, über ausreichend Einkommen und ggf. Rücklagen zu verfügen, was die Banken positiv bewerten. Aber auch eine feste Arbeitsstelle, ein positiver Schufa-Score und das Vorhandensein von Versicherungen im Todesfall wird von den Banken bei der Bonitätsbewertung berücksichtigt. So kann ein vollumfängliches Gesamtbild erstellt und die Finanzierung optimal bewertet werden. 



Tipp: Vor dem Termin bei der Bank ist es sinnvoll, Vermögen und Verbindlichkeiten aufzulisten. Auch vorhandene Versicherungen sollten detailliert dargelegt werden, um den Banken die Arbeit zu erleichtert. 



Der Vergleich der Hypothekenzinsen lohnt sich


Wie bereits angesprochen, nutzt jede Bank für sich eine individuelle Zinsberechnung, die auf folgenden Grundlagen basiert:



- aktuelles Zinsniveau

- individuelle Bonität der Kreditnehmer

- Höhe der vorhandenen Kreditabsicherung
- Kreditsumme und Laufzeit



Zwar bietet das aktuelle Zinsniveau für die Banken die Möglichkeit, günstige Hypothekenzinsen zu berechnen, die Höhe der Konditionen ist von Bank zu Bank allerdings sehr unterschiedlich. Bei einem Vergleich unabhängiger Tester etwa zeigten sich Zinsunterschiede von 0,1-0,7 Prozent. Was auf den ersten Blick eher wenig erscheint, kann sich während einer Laufzeit von meist 30 und mehr Jahren zu Mehrkosten von einigen tausend Euro summieren. Kreditnehmer sollten daher nicht nur ein Angebot einholen, sondern bei mehreren Instituten vorsprechen. Auch online ist es möglich, einen ersten Zinsvergleich durchzuführen. So ist es möglich, auch bei einer Baufinanzierung ohne Eigenkapital gute Hypothekenzinsen zu erhalten und optimal zu finanzieren.

Tipp: Zinsvergleiche sollten immer anhand des effektiven Jahreszinses durchgefĂĽhrt werden. Alle Banken sind verpflichtet, den Effektivzins zu nennen. Fehlt dieser, kann er angefordert werden.